Startseite

Herzlich Willkommen im Feldbahnmuseum Herrenleite!

Öffnungszeiten

Das Museum ist bis Ende Oktober sonnabends zwischen 14 und 18 Uhr geöffnet.

+++ Dampflokeinsatz am 23. Oktober +++

Hinweise für Führungen

Nächste Veranstaltung

Bahnerlebnistage

23. und 24. April 2022
von 10 bis 18 Uhr

Gemeinschaftsaktion der Bahnerlebnispartner in der Sächsischen Schweiz

Suche/Biete

Wir suchen Teile für Jung ZL 233

Wir suchen Gitterboxpaletten oder Holzkisten zur Brennholzlagerung

Schienen Profil R50 mittelfristig abzugeben

Aktuelles

  • Aktuelles aus der Herrenleite

    Seit unserer letzten Veranstaltung sind nun schon 2 Monate vergangen und nun ist es Zeit, über einige Arbeiten im Feldbahnmuseum Herrenleite zu berichten.

    Traditionell im September fand in Lohmen das sogenannte „Steenbrecherfest“ statt. Nachdem die Veranstaltung im letzten Jahr aufgrund der Corona-Pandemie leider ausfallen musste, freuten wir uns dieses Jahr umso mehr, mit unserer kleinen transportablen Anlage direkt im Lohmener Ortskern präsent zu sein. Auf der etwa 50 Meter langen Strecke kamen eine Personenlore und die Eigenbau-Lok eines Vereinsmitglieds zum Einsatz.

    Aufbau der Anlage am Sonnabendmittag: Nachdem die Gleisjoche ausgelegt sind, erreicht die Eigenbaulok mit dem Spitznamen „Udo“ über eine abenteuerliche Rampe ihren Einsatzort für dieses Wochenende.
    Foto: M. Weber, 11.09.2021
    Nahezu ununterbrochen pendelte der kurze Zug an beiden Tagen entlang der Lohmener Dorfstraße und zauberte vielen Fahrgästen ein Lächeln ins Gesicht.
    Foto: M. Weber, 12.09.2021

    Ein besonderer Höhepunkt war das Kipplore-Treffen am letzten Augustwochenende. Dieses Treffen findet normalerweise jährlich bei wechselnden Veranstaltern statt und richtet sich an die Mitglieder des Internetforums www.kipplore.com. Etwa 50 Teilnehmer trafen sich nun in der Herrenleite, nachdem das Treffen zweimal verschoben werden musste. Auch wenn das Wetter nicht immer das beste war, gab es einen regen Austausch, gemütliche Runden und ganz viel Fahrbetrieb. Neben acht Gastfahrzeugen kamen auch Dutzende Fahrzeuge der Sammlung unseres Vereins zum Einsatz.

    Schön handlich war diese Gastlok aus Glossen, eine M00A von O&K, besser OyK Cornellà (Spanien).
    Foto: René Horner, 2021.

    Auch an einigen Feldbahnfahrzeugen gab es viel zu tun. Die Wiederinbetriebnahme der Akkulok EL 8 (HFD-Nr. 16) war einer der Höhepunkte im Sommer.

    Wieder unter Strom: Die 1973 bei LEW gebaute Akkulok vom Typ EL 8 hat nach etwa 25-jähriger Abstellzeit einen neuen Akku bekommen und kann nun zu Vorführzwecken eingesetzt werden.
    Foto: P. Heinrich, 2021
    Die Akkuzellen stammen noch aus DDR-Produktion. Im Gegensatz zu heutigen Zellen wurden sie damals trocken geliefert. So überdauerten sie mehrere Jahrzehnte und wurden im Sommer im Internet angeboten. Nach dem Einbau in den Akkukasten wurden sie mit 25 %iger Batteriesäure befüllt und anschließend einer langwierigen Formierungsladung unterzogen.
    Foto: P. Heinrich, 2021

    Auf unserer Facebook-Seite haben wir ein kurzes Video zu den ersten Fahrten der EL 8 aus eigener Kraft veröffentlicht.

    An der Henschel-Dampflok vom Typ Helfmann (HFD-Nr. 13) erfolgten Korrosionsschutzarbeiten an verschiedenen Stellen. Ziel ist zunächst die Wiederherstellung der Rollfähigkeit, um die Lok zeitnah ins Trockene stellen zu können.

    Ein druckluftbetriebener Nadelentroster vereinfacht die Arbeiten am Rahmen der Helfmann. Bis der Korrosionsschutz im Bereich des Fahrwerks abgeschlossen werden kann, ist aber noch viel zu tun.
    Foto: M. Weber, 07.08.2021
    An den für Feldbahnverhältnisse relativ großen und unhandlichen Radsätzen konnte bereits die erste Rostschutzschicht aufgetragen werden.
    Foto: M. Weber, 07.08.2021

    Nicht mehr allzu weit bis zur ersten Probefahrt ist es bei der LKM Ns 2 f aus Halle (HFD-Nr. 71). In den letzten Tagen sind hier einige Fortschritte bei den Lackierarbeiten gemacht wurden, welche erahnen lassen, in welch neuem Glanz die Lok demnächst erscheinen wird.

    Der Farbton wurde vorab anhand von Farbproben auf den vorhandenen Blechteilen bestimmt.
    Foto: G. Rolle, 10.09.2021

    Immer wieder beschäftigen uns auch Instandsetzungsarbeiten an den betriebsfähigen Fahrzeugen. So war es erforderlich, an der UNIO LDI-45 N (HFD-Nr. 54) den Anlasser zu tauschen.

    Im Vorbau der Lok geht es beengt zu, immerhin ist diese Fahrzeugfamilie ursprünglich für einen untertägigen Einsatz konzipiert wurden.
    Foto: M. Weber, 11.09.2021

    Um die Grünpflege im Museumsgelände zu vereinfachen, wird derzeit eine Konstruktion aus einem hydraulischem Mähwerk auf einem Feldbahnwagen hergestellt.

    Unsere in der Entstehung befindliche Arbeitshilfe für das Mähen entlang der Feldbahnstrecken wird hier gerade das erste Mal auf des Gleisnetz der Herrenleite rangiert.
    Foto: M. Weber, 11.09.2021

Weitere Aktuelles-Meldungen