Herzlich Willkommen im Feldbahnmuseum Herrenleite!

Öffnungszeiten

Das Museum ist von Mai bis September immer sonnabends 14 – 18 Uhr geöffnet

Nächste Veranstaltung

Bahnerlebnistage

22. und 23. April 2023
von 10 bis 18 Uhr

Suche/Biete

Wir suchen

Kuchengabeln

Teile für Jung ZL 233

Schienen Profil R50 mittelfristig abzugeben

Aktuelles

  • Jahresfeier der HFD

    Nachdem in den letzten zwei Jahren pandemiebedingt leider keine Jahresfeier unseres Vereins stattfinden konnte, organisierten wir für den 25. Februar 2023 einen Ausflug ins Osterzgebirge. Unser erstes Ziel führte uns zum Arno-Lippmann-Schacht in Altenberg. Zu den wenigen baulichen Resten des einst umfangreichen Zinnerzbergbaus in der Gegend um Altenberg und Zinnwald, welche die Abrißwelle insbesondere nach 1990 überstanden haben, gehören das heute bergbaufremd nachgenutzte Schachtgebäude des Arno-Lippmann-Schachtes und das zugehörige, zu großen Teilen original erhaltene Fördermaschinenhaus. Zum ehemaligen VEB Zinnerz Altenberg haben wir eine besondere Verbindung: Einige Fahrzeuge des Bergbaubetriebs, darunter die mittlerweile wieder betriebsfähige Akkulok vom Typ EL 8 (HFD-Nr. 16), werden museal in der Herrenleite erhalten.

    Herzstück des technischen Denkmals ist die Fördermaschine, welche durch die Mitglieder der IG  Arno-Lippmann-Schacht Altenberg e.V. im Jahr 2021 nach jahrzehntelangem Stillstand wieder in Betrieb genommen werden konnte. Foto: M. Weber, 25.02.2023
    Der 450 kW starke Elektromotor für den Antrieb der Maschine beeindruckt nicht nur durch die Größe, sondern auch durch die Geräuschkulisse. Foto: M. Weber, 25.02.2023

    Anschließend besuchten wir das Besucherbergwerk „Vereinigt Zwitterfeld zu Zinnwald“ und befuhren den Tiefen-Bünau-Stolln. In einer Führung bekamen wir spannende Einblicke in die fast 500-jährige Bergbaugeschichte im Osterzgebirge. Auch einige Grubenbahnexponate erweckten untertage das Interesse der Vereinsmitglieder.

    Ganz in Blau sammeln sich die Vereinsmitglieder vor dem Mundloch des Tiefen-Bünau-Stollns und sind gespannt auf die Befahrung. Foto: M. Weber, 25.02.2023
    Eng geht es zu im Altbergbau: An einigen Stationen erläuterte die Besucherführerin Hintergründe zur Zusammensetzung des Gebirges und auch zur Arbeitsweise der Bergleute in früherer Zeit. Foto: M. Weber, 25.02.2023
    Besonders interessant waren natürlich die Untertage ausgestellten Grubenbahnfahrzeuge, sehr schnell sammelte sich die entsprechende Expertengruppe, um mit Hilfe des Fabrikschilds den Hersteller und den Typ dieses Kipphuntes bestimmen zu können. Foto: M. Weber, 25.02.2023

    Den Abschluss bildete ein Besuch im Gasthof „Linde“ in Böhmisch Zinnwald, dort wurde auch das traditionelle Vereinsquiz ausgetragen und der Wanderpokal für den Sieger nach mehrjähriger Pause weitergereicht.

    Bei guter böhmischer Küche ließen wir den Abend im verschneiten Osterzgebirge ausklingen. Sehr zu empfehlen ist übrigens der „Schnitzelturm“ aus der Speisekarte! Foto: M. Weber, 25.02.2023.

Weitere Aktuelles-Meldungen