Startseite

Lok 24: O&K MD 1 aus Oberkaina

Im Jahre 1983 entdeckten wir im Granitwerk Oberkaina bei Bautzen eine kleine O&K-Diesellokomotive. Die Rückfrage bei der Betriebsleitung ergab, daß die MD 1 dort als schon verschrottet geführt wurde. Nachdem in einem der vorangegangenen Winter das Kühlwasser aus der Lok nicht abgelassen worden war, brachte das Eis Teile des Motors zum Bersten. Den größten Schaden nahm der Zylinderkopf, an fast zwanzig Stellen bildeten sich Risse. Ein solcher Schaden war damals mit den zur Verfügung stehenden Mitteln nicht zu beheben, so daß die Lok beim Granitwerk keine Verwendung mehr fand. Sie wurde bei der HFD als nicht betriebsfähiges Ausstellungsstück in die Sammlung eingereiht.

Elf Jahre später prüften wir noch einmal die Möglichkeiten zur Reparatur des Motors. Dabei stellte sich heraus, daß die Schweißerei Bernd Naumann im Dresdner Industriegelände uns den Zylinderkopf schweißen konnte. Außer den Schweißungen mußte der Kolben nachgefertigt und die Kurbelwelle neu gelagert werden. Alle Arbeiten, die irgendwie selbst ausgeführt werden können, wurden von uns erledigt. Trotzdem entstanden Kosten von weit über 2000,-DM, vor allen durch die nötige Neulagerung der Kurbelwelle und die Nachfertigung des Kolbens.

Im Mai 1998 fuhr die MD 1 erstmals wieder einige Meter aus eigener Kraft. Die notwendigen Restarbeiten wurden über den Sommer beendet, und nun sind wir in der glücklichen Lage, die im Originalzustand erhaltene O&K-Lok betriebsfähig vorführen zu können. Die Lok gehört zu den Fahrzeugen unserer Sammlung, die wir im letzten Einsatzzustand präsentieren möchten. Darum wird auf eine Neulackierung verzichtet.

Technische Daten
Hersteller Orenstein & Koppel AG, Abteilung Montania, Nordhausen
Typ MD 1
Baujahr 1939
Fabriknummer 10015
Spurweite 600 mm
Motor Einzylinder-Viertaktdieselmotor
Leistung 11 PS bei 1300 U/min
Getriebe Zweigang-Konuskupplungsgetriebe
HFD-Nr. 24
Einsatzgeschichte
  • 22.06.1939 an Preissler, Leipzig
  • ? an Granitwerke Oberkaina
  • 1983 an HFD
Foto: R. Dominik, 2009

zurück zu Lok 105
weiter zu Lok 59

zurück zur Lokliste

Letzte Änderung: 03.05.2021